Nachbericht KV-Sprechstunde Mai:
Wenn das Herz aus dem Takt gerät

Der Einladung zur KV-Sprechstunde folgten am 27.5.2014 circa 85 Besucher. Die niedergelassenen Fachärzte für Innere Medizin, Dr. Elke Parsi und Dr. Uta Balewski, informierten über die häufigste Herzrhythmusstörung Vorhofflimmern.

Diese Erkrankung kann sich durch Herzrasen, Unruhe und Atemnot bemerkbar machen. Zwar ist sie nicht lebensbedrohlich, kann aber trotzdem zu folgenreichen Komplikationen wie beispielsweise Schlaganfällen führen. Als Risikofaktoren gelten unter anderem Bluthochdruck, Diabetes sowie Herzklappenfehler, vor allem ältere Menschen sind von der Krankheit betroffen. Die ärztlichen Experten erklärten gründlich und fundiert die Diagnose und Therapiemöglichkeiten bei Vorhofflimmern. An die Vorträge schloss sich ein wahrer Fragenmarathon an. Die Besucher lobten anschließend die interessanten Vorträge und die angenehme Atmosphäre der Veranstaltung.

KV-Sprechstunde am 27. Mai 2014: Wenn das Herz aus dem Takt gerät - Vorhofflimmern 

button_drucken
Copyright ©2007 Kassenärztliche Vereinigung Berlin