Verträge aus dem aktuellen KV-Blatt

Mit dem 12. Nachtrag zur Satzung der KV Berlin (§ 13) wurde u.a. festgelegt, dass Bekannt- machungen der Vereinigung auf der Internetseite der KV Berlin veröffentlicht werden können. Voraussetzung ist ein entsprechender Hinweis im KV-Blatt.

Die Änderung wurde notwendig, weil es immer mehr Verträge außerhalb der kollektivvertraglichen Vorschriften (Vertragswettbewerb) gibt. Um die aufwändige Veröffentlichung von Vertragstexten im KV-Blatt, die lediglich für eine kleine Gruppe von KV-Mitgliedern relevant sind, zu vermeiden, stellen wir auf dieser Seite die Links zu den jeweils aktuellen Texten für Sie zusammen.

 

Amtliche Bekanntmachungen aus dem KV-Blatt 11/2014 Datei
Honorarvertrag 2014 – 2. Änderungsvereinbarung: 2. Änderungsvereinbarung zum Honorarvertrag 2014 gem. § 83 i. V. m.§ 87 a SGB V ab dem 01.07.2014 bzw. 01.10.2014

Mit dieser Änderungsvereinbarung wird gemäß Beschluss des Bewertungsausschusses nach § 87 Absatz 1 Satz 1 SGB V in seiner 328. Sitzung am 25.06.2014 § 5 des Honorarvertrages 2014 mit Wirkung ab dem 01.07.2014 um Leistungen zur Kapselendoskopie bei Erkrankungen des Dünndarms und mit Wirkung ab dem 01.10.2014 um Leistungen zur intravitrealen Medikamenteneingabe sowie Leistungen zur Betreuung eines Patienten nach Durchführung einer intravitrealen Medikamenteneingabe ergänzt.
01/11/14

weitere Vertäge zum Thema in der Rubrik
Honorarverträge

 2 Seiten | 72 KB
Augenärztliche Untersuchung bei Kleinkindern / Knappschaft:Vertrag nach § 73 a SGB V mit der Knappschaft über die Durchführung einer augenärztlichen Vorsorgeuntersuchung bei Kleinkindern mit Wirkung zum
01.10.2014

Bereits seit dem 01.10.2013 bestand ein bis zum 30.09.2014 befristeter Vertrag nach § 73 a SGB V zwischen der KV Berlin und der Knappschaft für Leistungen im Rahmen einer augenärztlichen Vorsorge- und Früherkennungsuntersuchung bei Kleinkindern (31.–42. Lebensmonat). Die KV Berlin hat mit der Knappschaft nun mit Wirkung zum 01.10.2014 im Rahmen eines neuen Vertragsabschlusses die unbefristete Fortführung der bisherigen vertraglichen Regelungen vereinbart. Darüber hinaus wurde der berechtigte Personenkreis erweitert. Die Untersuchung ist nun bereits für Kleinkinder ab dem 30. Lebensmonat möglich (vorher ab 31. Lebensmonat). Zudem gilt der Vertrag jetzt zusätzlich für Kinder im Alter von 6 bis 12 Monaten, die zu einer Risikogruppe gehören. Als Risikofaktoren gelten insbesondere eine Frühgeburt vor der 37. Schwangerschaftswoche sowie eine bei Eltern oder Geschwistern vorliegende Amblyopie, Schielen, größere Anisometropie oder deutliche Hyperopie.
02/11/14

weitere Verträge zum Thema in der Rubrik
Früherkennungsuntersuchungen für Kinder und Jugendliche (U10, U11, J2, Augen)
 9 Seiten | 302 KB
Austausch der Anlage zur Impfvereinbarung mit der Knappschaft vom 23.01.2007: Aufgrund der Änderung der STIKO-Empfehlung zur Indikationsimpfung gegen Pneumokokken wird die Anlage zur „Vereinbarung zwischen der KV Berlin und der Knappschaft über die Durchführung von Schutzimpfungen gegen übertragbare Krankheiten im Land Berlin“ (Impfvereinbarung) zum 25.08.2014 angepasst.
03/11/14

weitere Verträge zum Thema in der Rubrik
Impfvereinbarungen
 1 Seite | 49 KB
button_drucken
Copyright ©2007 Kassenärztliche Vereinigung Berlin