QS-Leistung Onkologie-Fördervertrag
(AOK Nordost)


Grundlagen

Vereinbarung zur Förderung der qualifizierten ambulanten medizinischen Versorgung auf dem Gebiet der Onkologie (Fördervertrag Onkologie) mit der AOK Nordost – Die Gesundheitskasse, Inkrafttreten: 1.12.2011
950 KB [9 Seiten]

 

Leistungen

  • SNR 99605 Gabe von Bluttransfusionen oder Thrombozytenkonzentraten

nach oben

Wer kann die Leistung beantragen

  • Ärzte mit der Genehmigung zur Teilnahme als onkologisch besonders qualifizierter Arzt nach der jeweils gültigen regionalen Onkologie-Vereinbarung gemäß Anlage 7 zu den Bundesmantelverträgen (Onkologie-Vereinbarung)

    oder im Ausnahmefall
  • FÄ für Innere Medizin, die über eine Genehmigung
    - als onkologisch qualifizierter Arzt gemäß der regionalen Onkologie-Vereinbarung verfügen
    und
    - bis zum 30.9.2009 an der Vereinbarung zur Förderung der qualifizierten ambulanten medizinischen Versorgung auf dem Gebiet der Onkologie gemäß § 73a SGB V zwischen der KV Berlin und der AOK Berlin vom 14.4.2003 verfügt haben.

nach oben

Fachliche Anforderungen

  • Anerkennung als transfusionsermächtigter Arzt bei der Ärztekammer


Weitere Anforderungen

  • Erfüllung der Pflichten gemäß § 4 des Fördervertrages

nach oben

Abrechnung

Ärzte dürfen diese Leistung erst erbringen und abrechnen, nachdem hierfür durch die Kassenärztliche Vereinigung Berlin eine Genehmigung erteilt wurde. Ausschlaggebend ist dabei das Datum der Bescheiderteilung. Rückwirkende Genehmigungen sind nicht möglich.

Antrag auf Abrechnungsgenehmigung
68 KB [2 Seiten]

Die PDF-Formulare sind am PC ausfüllbar. Bitte übersenden Sie uns diese nach dem Druck handschriftlich unterschrieben und mit dem Praxisstempel versehen!

zurück zur QS-Übersicht

(Quelle: KV Berlin)

button_drucken
Copyright ©2007 Kassenärztliche Vereinigung Berlin