QS-Leistung "Verordnung von Leistungen zur medizinischen Rehabilitation"

Grundlage

Vereinbarung von Qualitätssicherungsmaßnahmen gemäß § 135 Abs. 2 SGB V zur Verordnung von Leistungen zur medizinischen Rehabilitation gemäß den Rehabilitations-Richtlinien des Gemeinsamen Bundesausschusses, Inkrafttreten: 1.3.2005
151 KB [9 Seiten]


Leistungen

  • 01611 EBM Verordnung von medizinischer Rehabilitation unter Verwendung des Vordrucks Muster 61


Wer kann die Leistung beantragen

  • Ärzte mit einer der folgenden Qualifikationen:

Fachliche Anforderungen

  • Fachgebietsbezeichnung "Physikalische und Rehabilitative Medizin"
    oder
  • Berechtigung zum Führen der Zusatzbezeichnung "Sozialmedizin" oder "Rehabilitationswesen"
    oder
  • fakultative Weiterbildung "Klinische Geriatrie"
    oder
  • Nachweis über eine mindestens einjährige Tätigkeit in einer ambulanten oder stationären Rehabilitationseinrichtung
    oder
  • Nachweis über mindestens 20 Rehabilitationsgutachten auch für andere Sozialleistungsträger (insbesondere Rentenversicherung)
    innerhalb eines Jahres vor Antragstellung auf Genehmigung (die erstellten Gutachten müssen dem Inhalt und Umfang des Musters 61 Teil A-D oder den Kriterien der Gemeinsamen Empfehlung „Begutachtung“ vom 22.03.2004, in Kraft ab 01.07.2004, entsprechen)
    oder
  • Nachweis über die erfolgreiche Teilnahme an einem Fortbildungskurs von 16 Stunden Dauer, der von der Kassenärztlichen Bundesvereinigung und den Spitzenverbänden der Krankenkassen anerkannt ist (näheres zu den Anforderungen an den Leiter des Fortbildungskurses und die Referenten sowie zu Umfang, Inhalten und Anerkennung des Fortbildungskurses regelt Abschnitt C der o.g. Vereinbarung)
    oder
  • Nachweis über eine gleichwertige Befähigung und erfolgreiche Teilnahme an einem Kolloquium


Vergütung

Die Leistung nach EBM-Ziffer 01611 unter Verwendung von Muster 61 wird innerhalb des RLV vergütet.


Fortbildungskurse 

Die fachliche Qualifikation zur Abrechnung der Leistung kann durch eine erfolgreiche Teilnahme an einem Fortbildungskurs im Sinne der Qualitätssicherungsvereinbarung Rehabilitation nachgewiesen werden. Diese Fortbildungskurse müssen von einem durch die KV anerkannten Kursleiter durchgeführt werden. Die Struktur und Inhalte der 16-stündigen Fortbildung (§ 11, Abs. 2 der Rehabilitations-Richtlinien) sind in einem bundesweit geltenden Curriculum festgelegt. Die 16-stündige Fortbildung unterteilt sich in ein Selbststudium (8 h) und ein anwesenheitspflichtiges Seminar (8 h). Für das Selbststudium erhält der Teilnehmer eine CD-ROM. Für die Teilnahme an dem anwesenheitspflichtigen Seminar werden die Inhalte der CD-ROM vorausgesetzt. Das Seminar schließt mit einer Lernerfolgskontrolle ab. Die Fortbildungskurse dürfen nur von akkreditierten Kursleitern angeboten worden. Die von der KV Berlin  anerkannten Kursleiter sowie die Termine der Fortbildungskurse veröffentlicht die KV Berlin im Internet. Die Veranstaltungen sind mit 21 Fortbildungspunkten zertifiziert.

nach oben

In Berlin bieten folgende anerkannte Kursleiter Fortbildungen an:

Dr. Thomas Schulz
Telefon: 030/ 84 37 060
E-Mail: schultz@pneumologen-berlin.de

Dr. med. Friedel Hartmann
Tel.: 03328 – 45940
E-Mail: service@hartmann-die-praxis.de

Dipl.-Med. Karen Bienek
Reha Tagesklinik im Forum Pankow
Hadlichstr. 19
13187 Berlin
Tel.: 030 / 47 51 02 0

Prof. Dr. med. Michael Linden
Reha-Zentrum Seehof der Deutschen Rentenversicherung und
Forschungsgruppe Psychosomatische Rehabilitation an der
Charité Universitätsmedizin Berlin
Lichterfelder Allee 55
14513 Teltow
Tel.: 03328/345678
E-Mail: michael.linden@charite.de


Abrechnung

Bitte beachten Sie: Ärzte dürfen diese Leistung erst erbringen und abrechnen, nachdem hierfür durch die Kassenärztliche Vereinigung Berlin eine Genehmigung erteilt wurde. Ausschlaggebend ist dabei das Datum der Bescheiderteilung. Rückwirkende Genehmigungen sind nicht möglich.

Antrag auf Abrechnungsgenehmigung

200 KB [3 Seiten]

Die PDF-Formulare sind am PC ausfüllbar. Bitte übersenden Sie uns diese nach dem Druck handschriftlich unterschrieben und mit dem Praxisstempel versehen!


zurück zur QS-Übersicht

(Quelle: KV Berlin)

Rechtsgrundlagen

Rehabilitations-Richtlinie des G-BA
(PDF, 76 KB [10 Seiten])
button_drucken
Copyright ©2007 Kassenärztliche Vereinigung Berlin